Test: Autoradio JVC KD-R721BT mit Android

Das Autoradio JVC KD-R721BT ist ein günstiges Gerät das aber alle Funktionen die ein modernes Radio hat mit bringt. Für mich war in diesem Moment wichtig das es Bluetooth kann da ich es leid war immer einen klinke Stecker in mein Handy zu stecken. Außerdem wollte ich mein Android Player über das Radio steuern und auch telefonieren können.


Das Radio besitzt folgende Funktionen:

  • CD
  • Bluetooth
  • 2 USB Anschlüsse
  • Freisprecheinrichtung inklusive Mikrofon
  • Fernbedienung
  • Klinke 3,5 an der Front
  •  Ipod / Iphone Steuerung


Einbau

Der Einbau ist wegen der Freisprecheinrichtung etwas kniffliger da das Mikrophon verlegt werden muss. Das Kabel ist aber lang genug und muss zum Schluss hinten an das Radio angesteckt werden. Das Mikrofon besitzt einen normalen Klinke 3,5 Stecker. Einen ISO-Stecker habe ich nicht für Boxen und Strom genutzt sondern das Radio direkt angeschlossen.

Inbetriebnahme und Benutzung

Das Radio ist, wenn man das Prinzip durchschaut hat, recht einfach zu bedienen. Mit dem Source Knopf wählt man die Quelle und mit dem Steuerkreuz darunter springt man durch die Ordner. USB Sticks sollten FAT32 formatiert sein einen NTFS USB-Stick konnte es bei mir nicht lesen. Aber damit klappt es dann wunderbar.

Danach habe ich mein Galaxy Nexus mit dem Radio per Bluetooth gekoppelt. Was auch auf Anhieb funktioniert hat. Was nicht sofort funktionierte war die Musikwiedergabe. Nachdem ich aber mein Androiden neugestartet hatte funktionierte auch dies. Leider funktionierte die Steuerung der Musik nicht auf Anhieb über das Radio. Nach etwas Probieren bin ich auf den Android Player doubleTwist gestoßen. Mit diesem Musik Player war es mir dann auch möglich Lieder über das Radio zu wechseln. Ordner durchsuchen und Musikinfos auf das Radio übertragen funktioniert leider nicht.

Fazit

An sich bin ich nun mit der momentanen Lösung zufrieden. Ich kann Musik über Bluetooth hören während ich über den Front USB mein Handy gleichzeitig laden kann. Wenn ich auf dem Androiden dann noch eine Navigationssoftware laufen lasse wird bei Ansagen von der Navigations-App automatisch die Musiklautstärke verringert. Sobald das Handy klingelt schaltet das Radio automatisch in den Freisprechmodus und ich kann das Gespräch direkt am Radio annehmen. Für mich war das Radio eine Anschaffung bei der Preis und Leistung stimmen. 

Gekauft habe ich das Radio bei Amazon. Hier der Direktlink: Amazon


Clemens

Beruflich beschäftige ich mich hauptsächlich mit Microsoft Technologien wie dem Mailserver Exchange und dem Verzeichnisdienst Active Directory. Neben meinem Wirtschaftsinformatik Studium nutze ich meine Freizeit um diesen Blog, den wir in einem kleinen Team pflegen, mit Inhalt und Informationen zu füllen.

2 Gedanken zu „Test: Autoradio JVC KD-R721BT mit Android

  1. Danke für diesen Beitrag. Ich war heute morgen sehr genervt, da bei mir weder mp3 vom USB Stick ging noch konnte ich meinen Samsung Galaxy II per Bluetooth verbinden. Ich wollte das Gerät zurück senden.

    Nun habe ich in diesem Beitrag gelesen, dass das USB Stick mit FAT32 formatiert werden muss, damit es gelesen werden kann. Danke für den Tip. Das werde ich heute Abend ausprobieren. Wahrscheinlich est es bei mir mit NTFS formatiert.

    Bzgl. des Problems mit meinem Samsung Galaxy SII: das Smartphone findet zwar den JVC im Bluetooth Menü, er kann auch gekoppelt werden, aber dann verschwindet er sofort wieder aus der Liste der gekoppelten Geräte in die untere Liste der gefundenen aber nicht gekoppelten Geräte.

    Eine Idee, was hier gemacht werden kann?
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.