WordPress: Deine PHP-Installation scheint nicht über die von WordPress benötigte MySQL-Erweiterung zu verfügen

Nachdem ich meinen Webserver von Ubuntu 14.04 LTS auf Ubuntu 16.04 LTS geupdatet hatte und Nginx auf PHP 7 umgestellt hatte bekam ich folgende Meldung:

Deine PHP-Installation scheint nicht über die von WordPress benötigte MySQL-Erweiterung zu verfügen

Die Meldung hat da leider nicht ganz unrecht. Installiert sind die Erweiterungen aber sehr schnell, mit folgendem Befehl:

Im Anschluss PHP nochmals neu laden

 

Clemens

Beruflich beschäftige ich mich hauptsächlich mit Microsoft Technologien wie dem Mailserver Exchange und dem Verzeichnisdienst Active Directory. Neben meinem Wirtschaftsinformatik Studium nutze ich meine Freizeit um diesen Blog, den wir in einem kleinen Team pflegen, mit Inhalt und Informationen zu füllen.

4 Gedanken zu „WordPress: Deine PHP-Installation scheint nicht über die von WordPress benötigte MySQL-Erweiterung zu verfügen

  1. Hallo Clemens,

    habe vor einiger Zeit für eine unter WordPress laufende Seite PHP 7.0 eingerichtet (bei 1&1).
    Set gestern lässt sich weder die Seite, noch der Admin-Bereich aufrufen, sondern es erscheint folgende Meldung: „Deine PHP-Installation scheint nicht über die von WordPress benötigte MySQL-Erweiterung zu verfügen.“.

    Kannst du mir sagen, was da zu tun ist? Das wäre nett!!

    Viele Grüße
    Silvia

    1. Hallo Silvia,

      bei vielen Anbietern musst die PHP-Version eingestellt werden. Meistens lässt sich dies über das Backend machen. Da ich nicht bei 1und1 bin kann ich dir leider nicht exakt sagen wo diese Einstellung zu finden ist. Sollte das nicht helfen würde ich mit deinem Hoster Kontakt aufnehmen, die können dir sicher weiterhelfen.

      Grüße
      Clemens

  2. Hallo Clemens,

    ich habe genau oben beschriebenes Problem.
    Wohin muss ich denn das von Dir zur Verfügung gestellt Skript laden?

    Danke und Viele Grüße
    Ines

    1. Hallo Ines,

      bei meinem Skript handelt es sich um ein Installationskommando für die PHP Erweiterungen auf einem Ubuntu Server. Das Script habe ich mittels eines SSH Zugang über meinen Root Zugang direkt auf dem Server ausgeführt.

      Wenn du den Server nicht selbst betreibst, sondern bei einem Anbieter Webspace gemietet hast, solltest du dich mit deinem Anbieter in Verbindung setzen.

      Eine andere Lösung die ich gelesen habe ist, die „php.ini“ in deinem WordPress Verzeichnis und ebenso im Admin Verzeichnis zu löschen über einen FTP Zugang. Das könntest du auch probieren. Wobei ich diese Dateien vorsichtshalber vorher sichern würde z.B. auf deinem eigenen Computer.

      Grüße
      Clemens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.