Links lassen sich nicht öffnen: Die Richtlinien Ihrer Organisation verhindern, dass die Aktion abgeschlossen werden kann

Wir hatten bei uns das Problem, dass einige Rechner, nach einem Firefox Update, aus Outlook keine Links mehr geöffnet haben. Wenn auf den Link geklickt wurde ist die folgende Meldung erschienen:

Die Richtlinien Ihrer Organisation verhindern, dass die Aktion abgeschlossen werden kann. Wenden Sie sich an Ihr Helpdesk, um weitere Informationen zu erhalten

Das Problem

Scheinbar hat Firefox bei der Installation in der Registry ein paar Anpassungen gemacht, welche Office (Outlook, Word, Excel, Powerpoint) nicht ganz passen. Wir hatten noch ein paar Rechner auf denen das Update noch nicht gelaufen ist weswegen wir dort die Registry verglichen haben.

Die Lösung

Microsoft behandelt dieses Problem auch schon auf seiner Support Seite, leider erst ganz zum Schluss. Dazu muss in der Registry der Wert (Standard) die Zeichenfolge htmlfile enthalten unter dem Pfad HKEY_CLASSES_ROOT\.html.

Die Registry kann geöffnet werden über Ausführen (Windows Taste + R) und dann regedit eingeben und Ok klicken.

Im Anschluss sollte Office (bzw. der Computer) neugestartet werden. 

Clemens

Beruflich beschäftige ich mich hauptsächlich mit Microsoft Technologien wie dem Mailserver Exchange und dem Verzeichnisdienst Active Directory. Neben meinem Wirtschaftsinformatik Studium nutze ich meine Freizeit um diesen Blog, den wir in einem kleinen Team pflegen, mit Inhalt und Informationen zu füllen.

9 Gedanken zu „Links lassen sich nicht öffnen: Die Richtlinien Ihrer Organisation verhindern, dass die Aktion abgeschlossen werden kann“

    1. Selbiges Problem. Die Lösung: Chrome ist hier Standardbrowser, win10 64bit
      Textdatei erstellen folgenden Inhalt einfügen und dann in irgendeinname.reg umbenennen.
      Für andere Browser die ihr verwenden wollt den Dateiinhalt entsprechend ändern !
      Doppelklick drauf und fertig. Rechner neu starten Links in Outlook funktionieren.
      Dateiinhalt:

      Windows Registry Editor Version 5.00

      [HKEY_CLASSES_ROOT\SOFTWARE\Classes\htmlfile\shell\open\command]
      @=“\“C:\\Program Files (x86)\\Google\\Chrome\\Application\\chrome.exe\“ -nohome“
      [HKEY_CLASSES_ROOT\SOFTWARE\Classes\htmlfile\shell\opennew\command]
      @=“\“C:\\Program Files (x86)\\Google\\Chrome\\Application\\chrome.exe\“ %1″

      [HKEY_CLASSES_ROOT\.htm]
      @=“htmlfile“
      [HKEY_CLASSES_ROOT\.html]
      @=“htmlfile“
      [HKEY_CLASSES_ROOT\.shtml]
      @=“htmlfile“

      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\htmlfile\shell\open\command]
      @=“\“C:\\Program Files (x86)\\Google\\Chrome\\Application\\chrome.exe\“ -nohome“
      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\htmlfile\shell\opennew\command]
      @=“\“C:\\Program Files (x86)\\Google\\Chrome\\Application\\chrome.exe\“ %1″

      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.htm]
      @=“htmlfile“
      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.html]
      @=“htmlfile“
      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.shtml]
      @=“htmlfile“

      [-HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\htmlfile]
      [-HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\.htm]
      [-HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\.html]
      [-HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\.shtml]

  1. Ich hatte das gleiche Problem, jedoch habe ich nach 5 Tagen googeln endlich selbst die Lösung gefunden. In keinem Blog war die Lösung, deshalb trage ich es jetzt über all nach, wo ich vergebens gesucht habe.

    Bei mir hat keine Variante der Registry-Einträge geholfen!

    Bei mir war das Windows „Feature“ Internet Explorer deaktiviert.
    Nach dem ich es wieder aktiviert habe (Windows-Features aktivieren oder deaktivieren -> Internet Explorer 11) funktionieren die Hyperlinks wieder.

    Ich hoffe ich kann damit dem Nächsten das tagelang vergebliche ausprobieren ersparen.

    1. Bei mir ist der Internet Explorer aktiviert und habe trotzdem das Problem. Aber auch alle anderen Tipps, auch nicht die neuesten von Microsoft führen nicht zum Ziel. Auch der Registry-Abgleich mit den PCs, auf denen das Problem nicht vorliegt, hatte keinen Erfolg. Am besten ist wohl Windows neu aufzusetzen, weniger Aufwand als der, den ich bisher mit dem Problem schon betrieben habe.

  2. ENDLICH! Ein Lösungsvorschlag, der zum Erfolg geführt hat. Danke dafür! Ich hatte den Rechner schon in der Hand und das Fenster weit geöffnet….

  3. Ich biete eine weitere Abhilfe und eine etwas detailliertere Info, wie es bei mir genau aussah. Vielleicht kann der eine oder andere damit was anfangen und eine speziellere Abhilfe schaffen.

    Meine Umgebung: Windows 10 Enterprise / 1909, Domänenmitglied, Outlook 2019, keine diesbezüglichen GPOs. Browser: Brave (chromebasiert) als manuelle Userinstallation.

    Das genaue Bild bei mir:
    Von Outlook aus ließen sich einige Links aufrufen, andere nicht. Folglich musste es einen Unterschied in den Aufrufen geben.

    Erste Feststellung: es betrifft anscheinend nur php-Dateien (also http*://domain.tld/seite/index.php), nicht htm oder html. Da heute das meiste auf php läuft, betrifft es eben sehr viel.

    Weitere Feststellung: wenn in der Adresszeile der Dateiname (also index.php) angezeigt wurde, bestand das Problem nicht. Es bestand ebenfalls nicht, wenn der Dateiname im Link enthalten war.
    Das Problem trat nur dann auf, wenn der Dateiname nicht im Link stand und auch im Browser nicht angezeigt wurde. Also fast immer, weil die ganzen CMS und Blogs und wie sie alle heißen, das so ausgeben. Vielleicht sind es auch die Browser, die die Info verschlucken. Vielleicht kann da jemand was mit anfangen.

    Als Abhilfe bei mir hat nicht funktioniert:
    – Alle manuellen Registry-Eingriffe, die ich gefunden habe
    – alle fertigen reg-Dateien, die ich gefunden habe. Diese haben meiner Meinung nach auch einen Fehler in den ersten beiden Pfaden, auch die hier weiter oben genannten.
    – Fix-it-Download
    – Browser (Brave) deinstallieren / neu starten / neu installieren / zurücksetzen / was auch immer
    – Internet Explorer explizit als Feature deaktivieren und wieder aktivieren
    – eigene Eingriffe in der Registry mit anschließender Neuregistrierung verschiedener Endungen und Programme

    Das Problem losgeworden bin ich mit dem ccleaner, kostenlose Version. Nach der Registry-Bereinigung war das Problem weg. Leider kann ich mir keinen Reim darauf machen, was das wirkliche Problem war. Es wurden nur rund 60 Fehler in der Registry angemerkt, die kann man mal durchgehen. Einen sinnvollen Zusammenhang habe ich leider nicht gefunden.
    Wenn ich aber gerade bei jemandem den Jagdtrieb geweckt habe… viel Spaß dabei!

    Grüße

    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.