Lösung: Outlook – Diese E-Mail-Nachricht kann nicht an zugestellt werden

Ich hatte bei einem Client das Problem, dass beim anschreiben aus Outlook 2010 in Verbindung mit einem Exchange Server die folgende Meldung erscheint „Diese E-Mail-Nachricht kann nicht an …. zugestellt werden, weil die E-Mail-Adresse nicht mehr gültig ist.“

Nach etwas rumprobieren stellte sich heraus gestellt, dass hier das die Autovervollständigenliste ein Problem hat. Diese lässt sich bequem über die Outlook GUI löschen.

Prinzipiell gibt es dafür zwei Möglichkeiten:

Einzelnen Empfänger aus Cache löschen

Sollte dieser Fehler nur bei einem Empfänger erscheinen reicht es oft diesen aus dem Outlook Speicher zu löschen.

Dazu fängt man an in das Empfängerfeld den Name zu tippen, Outlook sollte dann den Empfänger in einer kleinen Liste vorschlagen. Neben dem Empfängername ist ein kleines X zum löschen zu sehen. Dieses einfach anklicken und im Anschluss den Empfänger erneut aus dem Adressbuch auswählen bzw. die Adresse komplett neu eingeben.

Gesamte Cache Liste löschen

Sollte die obere Variante nicht funktionieren kann man den kompletten Cache löschen.

Dazu auf Datei dann Optionen unter E-Mail dann Autovervollständigen-Liste leeren auswählen.

Danach noch eventuell Outlook neustarten und es sollte wieder funktionieren.

 

Outlook Anywhere mit Standardauthentifizierung über TMG

Hallo,

wir betreiben unser Outlook Anywhere mit der Standardauthentifizierung mit einem vorgeschaltenem TMG.

Nun hatten wir das Problem das diese  Authentifizierungs Methode nicht Standardmäßig bei unserem Exchange eingeschaltet war. Über die GUI lässt sich dies für die entsprechenden Verzeichnisse nicht ändern. Daher ist der Weg über die Powershell unvermeidlich.

Bei uns waren es die Verzeichnisse „OAB“ und „EWS“.

Um die Verzeichniss zu ändern brauchen wir erst die „Identity “ des Verzeichnisses.

beim OAB:
[crayon-5c4788a1a7254447576551/]
Den wert unter Identity kopieren.
[crayon-5c4788a1a7258355449537/]
Nun das gleiche noch für das EWS Verzeichnis.
[crayon-5c4788a1a725a149547409/]
Hier auch die Identity kopieren.
[crayon-5c4788a1a725b651042219/]
Nun noch den IIS Dienst neu starten und es sollte funktionieren.