Exchange EWS nicht erreichbar – 401 im Log, kein Free/Busy und Abwesenheitsassistent

Nach dem zurücksetzen des EWS Verzeichnis in Exchange haben sich auch die Einstellungen für das EWS Verzeichnis verändert innerhalb der IIS konfiguration.

Das Problem bestand darin, dass die Formularauthentifizierung eingeschalten war. Deshalb wurde auch im IIS Log ein 401 Fehler mit geloggt. Nach dem Abschalten der Formularauthentifizierung war der Zugriff über den Outlook Client möglich.

Die Abschaltung wurde direkt am EWS Verzeichnis im IIS-Manager gemacht.

iisauthentifizierung

Warum zeigt Outlook die Exchange Quota nicht an?

Vor kurzem haben wir bei unserem Exchange 2010 die Quota aktiviert. Besser gesagt haben wir die Softquota eingestellt die bei einer gewissen Postfachgröße eine Warnmeldung an den entsprechenden Benutzer sendet wenn dieser über der Speichergrenze liegt. Diese Softqutoa lässt sich entweder direkt beim Postfach eintragen oder für eine komplette Datenbank setzen. Als Restriktion haben wir dann das „Senden“ verboten bei einem etwas höheren Wert.

Damit aber Outlook auch dem Benutzer anzeigt wie voll das Postfach momentan ist, ist es wichtig das auch eine Hardquota gesetzt wird. Das heißt „Senden und Empfangen“ muss verboten werden.

Hierbei kann aber ein Wert gesetzt werden der nicht wirklich erreicht werden kann. Beispielsweise 100GB setzen.

Zu beachten ist das bei den Quota Einträgen es sich immer um MB handelt.

Wenn alles eingestellt ist heißt es etwas Geduld haben. Es kann einige Zeit dauern bist die Werte dann bei Outlook angezeigt werden. Bei uns ca. 30 Minuten.

Exchange Active Sync auf dem privaten Android Handy – BYOD

Seit langem haben ich mich gescheut den geschäftlichen Exchange per Active Sync auf meinem Android zu verbinden. Einerseits setzen die Sicherheitseinstellungen des Exchange ein Passwort voraus das dann bei jeder Entsperrung des Gerätes eingegeben werden muss. Andererseits findet eine Vermischung von Privat und Geschäftlichen statt. Beim durchstöbern des Google Play Markets bin ich dann auf eine App gestoßen die sich wie folgt vorstellt:

Divide™ lets you switch instantly between personal and work personas at the touch of a button. With Divide, you get access to a secure work persona that includes an array of business-class apps, including your work email, calendar, and contacts. Divide also includes access to your own web-based device management dashboard – MyDivide™ – where you can remotely monitor, track, and wipe your device(s).
 

Die App

Die App verspricht strikt Geschäftlich von Privatem trennen zu können und dabei mit Protokollen wie Exchange ActiveSync / IMAP / POP3  klar zu kommen. Das ganze funktioniert so, dass sobald die App startet der Homescreen ausgetauscht wird. Das heißt die „Gewohnte“ Private Umgebung komplett ausgeblendet ist nachdem man den Sicherheitscode eingegeben hat.

In dieser Umgebung ist man wirklich Komplett vom Privaten abgeschnitten. E-Mails, Telefonbuch, Kalender, Aufgaben und SMS sind völlig autark.

Will man wieder zurück in die Private Oberfläche zieht man einfach die Statusleiste runter und wählt den entsprechenden Punkt  oder im Menü „Persönlich“.

Fazit

An sich finde ich die App sehr gelungen. Wenn leider auch nicht kostenlos. Nach einer 30 tägigen Testphase kostet diese 20$ (ca. 15,50€) im Jahr.

Verbesserungswürdig finde ich die Oberfläche die leider noch mit einem Gingerbread „Look & Feel“ daher kommt. Außerdem merkt man an der Performance des Handys das die Anwendung im Hintergrund läuft. Aber wer Geschäftliches vom Privaten trennen möchte ist mit dieser App wirklich sehr gut bedient.

Links

Wer das ganze sich anschauen möchte kann dies hier:

Android Market
Homepage

Lösung: Outlook – Diese E-Mail-Nachricht kann nicht an zugestellt werden

Ich hatte bei einem Client das Problem das beim anschreiben aus Outlook 2010 in Verbindung mit einem Exchange Server die folgende Meldung erscheint „Diese E-Mail-Nachricht kann nicht an …. zugestellt werden, weil die E-Mail-Adresse nicht mehr gültig ist.“

Nach etwas rumprobieren stellte sich heraus gestellt das hier das die Autovervollständigenliste ein Problem hat. Diese lässt sich bequem über die Outlook GUI löschen.

Prinzipiell gibt es dafür zwei Möglichkeiten:

Einzelnen Empfänger aus Cache löschen

Sollte dieser Fehler nur bei einem Empfänger erscheinen reicht es oft diesen aus dem Outlook Speicher zu löschen.

Dazu fängt man an in das Empfängerfeld den Name zu tippen, Outlook sollte dann den Empfänger in einer kleinen Liste vorschlagen. Neben dem Empfängername ist ein kleines X zum löschen zu sehen. Dieses einfach anklicken und im Anschluss den Empfänger erneut aus dem Adressbuch auswählen bzw. die Adresse komplett neu eingeben.

Gesamte Cache Liste löschen

Sollte die obere Variante nicht funktionieren kann man den kompletten Cache löschen.

Dazu auf Datei dann Optionen unter E-Mail dann Autovervollständigen-Liste leeren auswählen.

Danach noch eventuell Outlook neustarten und es sollte wieder funktionieren.

 

Outlook Anywhere mit Standardauthentifizierung über TMG

Hallo,

wir betreiben unser Outlook Anywhere mit der Standardauthentifizierung mit einem vorgeschaltenem TMG.

Nun hatten wir das Problem das diese  Authentifizierungs Methode nicht Standardmäßig bei unserem Exchange eingeschaltet war. Über die GUI lässt sich dies für die entsprechenden Verzeichnisse nicht ändern. Daher ist der Weg über die Powershell unvermeidlich.

Bei uns waren es die Verzeichnisse „OAB“ und „EWS“.

Um die Verzeichniss zu ändern brauchen wir erst die „Identity “ des Verzeichnisses.

beim OAB:

Den wert unter Identity kopieren.

Nun das gleiche noch für das EWS Verzeichnis.

Hier auch die Identity kopieren.

Nun noch den IIS Dienst neu starten und es sollte funktionieren.