Freifunk Logo

Freifunk – WLAN für alle!

243px-Freifunk.net.svgWer kennt es nicht, “hast du mir mal dein WLAN Passwort?”. Immer wieder habe ich diese Frage von Freunden gehört die bei mir zu Besuch waren. An sich vertraue ich meinen Freunden auch, sodass ich damit kein Problem habe mein WLAN Kennwort weiter zu geben. Sie werden schon nichts unerlaubtes über mein Funknetz machen. Aber alleine schon das Kryptische-Passwort zu diktieren war oft ein graus. Vor kurzem bin ich dann auf die Freifunk-Initiative gestoßen.

Freifunk

Ziel von Freifunk

Ziel dieser Community ist es kostenloses WLAN für alle anzubieten. Zusätzlich soll ein dezentrales Netz aufgebaut werden da sich die WLAN-Router untereinander unterhalten. Das bedeutet, wenn ein WLAN-Router keine direkte Verbindung zum Internet hat kann dieser über andere Router in funkreichweite die Daten weiter versenden.

Wo gibt es Zugänge?

Es gibt eine Karte mit den Hotspots in der Nähe. Da sich Freifunk in kleinere Communites aufteilt kann man über die Karte auch gleich sehen zu welcher Community der Knoten gehört.

http://www.freifunk-karte.de/

Was kostet Freifunk?

Das ist das schöne an Freifunk, Kostenloses WLAN muss nicht teuer sein. Die Nutzung der Hotspots ist völlig kostenlos. Jeder kann sich mit diesen WLANs ohne Registrierung verbinden und sofort nutzen.

Wer selbst so einen Freifunk-Knoten betreiben möchte ist schon für unter 20€ dabei. Denn es muss nur ein Router gekauft werden der mit einer speziellen Software bespielt wird.

Die Stromkosten für den Router liegen bei ca. 5€ im Jahr.

 Rechtliches

Man liest immer wieder, dass bei Freigabe des eigenen Internetanschluss der Inhaber für alles haftet was darin passiert. Um dies zu vermeiden haben die Freifunkrouter einen verschlüsselten Tunnel eingebaut. Das heißt das sämtliche Daten über einen sicheren Kanal an die Freifunk Server gehen und erst dort dann im Internet landen (VPN). Somit ist das eigene Netzwerk sicher.

wie kann man mitmachen?

Wer selbst auch Teil dieses Projekt werden möchte kann dies tun indem er selbst einen Router beschafft und diesen dann mit der Freifunk Software ausstattet. Sobald dies geschehen ist verbindet man den Router mit seinem eigenen Router und der Knoten steht.

Community finden

Zuerst sollte man eine Community finden die in der Umgebung operieren. Da ich aus der Nähe von Stuttgart komme war dies bei mir die Freifunk Stuttgart. Aber einfach mal auf die Karte schauen um zu prüfen was es in der näheren Umgebung gibt.

Hardware beschaffen

Sobald ihr die passende Community gefunden habt solltet ihr dort schon eine passende Anleitung finden für euren Router. Ich habe mir z.B. den TP-Link TL-WR841ND geholt. Je nach Anspruch kann man aber auch mit Außenantennen, Richtfunk und Co. arbeiten. Informationen sind immer auf den Community-Seiten zu finden.

Hardware in Betrieb nehmen

Soabald ihr den Router habt könnt ihr diesen in Betrieb nehmen. Dafür müsst ihr in der Regel eine spezielle Software auf diesen installieren. Sobald dies geschehen ist, wird der Router mit dem Heimnetz verbunden. Das war es schon.

Ich habe hierfür die Anleitung von Freifunk Stuttgart genutzt. Natürlich müsst ihr darauf achten das die Software eurer Community genutzt wird.

Fazit

Wer WLAN für Andere anbieten möchte findet mit Freifunk eine günstige und schöne Lösung. Auch die Einrichtung ist mit etwas IT-Erfahrung schnell gemacht und wer keine IT-Erfahrung hat findet über die Community schnell kompetente Hilfe.

Payday – The Heist: am Donnerstag den 16.10.2014 kostenlos

paydayhesit

Der Entwickler Overkill Software feiert 1,5 Millionen Mitglieder in seiner Steam Gruppe für Payday 2. Deshalb wird es morgen ab 19 Uhr deutschter Zeit den Shooter kostenlos geben. Wer das Spiel in dieser Zeit sich holt kann es auch nach Ablauf der 24 stündigen kostenlosen Phase weiterspielen und bleibt somit in der Steambibliothek erhalten.

 

Hier geht es direkt zum Spiel:

http://store.steampowered.com/app/24240/?l=german